Navigation und Service

News-RADar

Wir halten Sie über die neuesten Entwicklungen rund um den Radverkehr und eine aktive, sichere Mobilität auf dem Laufenden. Die Nachrichten konzentrieren sich auf Deutschland, blicken aber auch auf wichtige Entwicklungen in Europa.

Bestellen Sie unseren monatlichen Newsletter und holen Sie sich den News-RADar nach Hause. Wir bieten auch eine morgendliche Medienlage an.

Expertensuche

12 Suchergebnisse

  • 1.2.2023
  • Ausschreibung

Förderaufruf im Förderprogramm "Nicht investive Modellvorhaben Radverkehr“

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) sucht innovative Projekte im Bereich des Radverkehrs, die der Umsetzung des NRVP 3.0 dienen und seine Ziele auch im Zusammenwirken mit anderen Verkehrsträgern und -mitteln unterstützen. Rechtsgrundlage ist die „Richtlinie zur Förderung von nicht investiven Maßnahmen zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans“ vom 7. September 2022. Für die Durchführung des Förderprogramms hat das BMDV das Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM) als Projektträger beauftragt.

Mehr erfahren

Mehrere beschädigte und zurückgelassene Fahrräder stehen an einer Straße an Fahrradbügeln. Ein Fahrrad liegt in dem Busch zwischen der Straße und den Fahrradbügeln.
  • 1.2.2023
  • Nachricht

Umgang mit zurückgelassenen Rädern und Schrotträdern

Die Hochschule Mainz hat im Rahmen der Pilotanwendung des vom Bund geförderten Projekts „AllRad“ einen Leitfaden zum „Umgang mit zurückgelassenen Rädern und Schrotträdern“ erarbeitet. Dazu hat die Hochschule eine Pressemitteilung verfasst, die wir im Folgenden veröffentlichen.

Mehr erfahren

Die Aufschrift auf einem Tastaturfeld heißt Förderprogramme.
  • 1.2.2023
  • Nachricht

Nahmobilität: Erfolgreiches hessisches Förderprogramm wird verlängert

Mit fast 140 Mio. Euro hat das Land Hessen in den vergangenen Jahren den Ausbau von Rad- und Gehwegen in hessischen Städten und Gemeinden gefördert. Dazu hat das Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen eine Pressemitteilung verfasst, die wir im Folgenden veröffentlichen.

Mehr erfahren

Verkehrsszene auf einer sicheren Kreuzung mit einladender Radverkehrsinfrastruktur: Die Radwege sind physisch vom Verkehr getrennt und farblich klar markiert.
  • 27.1.2023
  • Nachricht

Fördermöglichkeiten des Bundes

Der Bund setzt sich mit verschiedenen Förderprogrammen für die Steigerung der Sicherheit an Knotenpunkten ein. So bietet das Förderprogramm Abbiege-assistenzsysteme "AAS" Unterstützung bei der Ausrüstung von Kraftfahrzeugen. Der Nationale Radverkehrsplan 3.0 und die Broschüre "Einladende Radverkehrsnetze" stellen ihre Visionen und Ziele der Radverkehrsförderung für sichere Knotenpunkte in Deutschland vor.

Mehr erfahren

Fahrradparkhaus vorwiegend aus Holz, mit zwei Etagen und großem schrägen Dach, das über die Holzkonstruktion herausragt. Links ist im Hintergrund der Bahnhof von Eberswalde zu erkennen, auf dem Kopfsteinpflaster stehen Autos. Im Vordergrund eine Straße.
  • 27.1.2023
  • Kurzinfo

Vertiefungsseminar mit Exkursion

Mehr erfahren

Illustration einer sogenannten geschützten Kreuzung aus der Vogelperspektive. Die Merkmale des Kreuzungsdesigns sind durch kurze Texte erläutert.
  • 25.1.2023
  • Nachricht

Geschützte Kreuzungen nach niederländischem Vorbild

Die Meinungen zur sogenannten „Geschützten Kreuzung“ nach niederländischem Vorbild gehen in Deutschland auseinander. Die einen sehen darin eine Möglichkeit, Knotenpunkte für Radfahrende sicherer und attraktiver zu machen. Die anderen halten die abgesetzte Radverkehrsführung für weniger sicher als fahrbahnnahe Führungen. Der folgende Beitrag erläutert, was unter geschützten Kreuzungen zu verstehen ist, und stellt die Argumente der beiden Seiten dar.

Mehr erfahren

Brücke mit einem großen Mittelstreifen und zwei Seitenwegen, abgetrennt durch eine geschwungene Stahlkonstruktion. Im Vordergrund steht unter einem blauweißen Fahrradsymbol auf dem Asphalt "Fahrradstraße" geschrieben.
  • 17.1.2023
  • Nachricht

VeloLAB Hackathon "365 Tage Radfahren!"

Auf dem zweitägigen Hackathon in Berlin, einer Kombination aus inhaltlichen Inputs & Design-Sprints (eine Methode, in deren Verlauf Probleme analysiert, Lösungen entwickelt und Ideen vor Ort getestet werden), bringt das VeloLAB interdisziplinäre Teams aus unterschiedlichen Bereichen zusammen. Gemeinsam beschäftigen sie sich mit der Frage, wie (Noch-) Nichtradfahrende für das Fahrrad begeistert werden können.

Mehr erfahren

  • 16.1.2023
  • Nachricht

Wettbewerb "Gemeinsam aktiv. Mobil in ländlichen Räumen"

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) führt im Auftrag des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) im Rahmen des Programms "Region gestalten" einen Wettbewerb mit dem Titel "Gemeinsam aktiv. Mobil in ländlichen Räumen" durch. Eine Jury wählt unter den Bewerberinnen und Bewerbern 20 Gemeinden mit innovativen Maßnahmen aus. Die Gewinnerprojekte werden im Online-Nachschlagewerk "Mobilikon" vorgestellt.

Mehr erfahren

Verkehrsszene auf einer sicheren Kreuzung mit einladender Radverkehrsinfrastruktur: Die Radwege sind physisch vom Verkehr getrennt und farblich klar markiert.
  • 12.1.2023
  • Nachricht

Kreuzungen und Knotenpunkte

Der Nationale Radverkehrsplan (NRVP) 3.0 nennt „sichere Knotenpunkte“ als eines der Ziele der Radverkehrsförderung in Deutschland. Der folgende Beitrag erläutert, warum Kreuzungen, im Fachjargon „Knotenpunkte“ genannt, besonders sicherheitsrelevante Radinfrastruktur darstellen. Er stellt sodann die Empfehlungen aus dem NRVP 3.0 und der Begleitbroschüre zum Sonderprogramm „Stadt und Land“, „Einladende Radverkehrsnetze“, zur Gestaltung sicherer Knotenpunkte vor.

Mehr erfahren

Steinerne Brücke über die Donau, mit Passanten und Radfahrerin vor der Regensburger Altstadt und mit Blick auf den Dom bei sonnigem Wetter.
  • 5.1.2023
  • Nachricht

Fahrradkommunalkonferenz 2023 in Regensburg

Die Fahrradkommunalkonferenz, die wichtigste Radverkehrskonferenz auf kommunaler Ebene in Deutschland, findet in diesem Jahr am 22. und 23. November in Regensburg statt. Das Mobilitätsforum Bund im Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM) wird die Konferenz gemeinsam mit der Stadt Regensburg veranstalten. Als Veranstaltungsort hat die Stadt das Marinaforum ausgewählt.

Mehr erfahren