Navigation und Service

Leitfaden Potenzialanalyse von Radschnellwegen

Themenmonat "Radschnellwege"

Datum 22.11.2022

Die Förderung des Radverkehrs kann wesentliche Beiträge zu wichtigen verkehrspolitischen Zielen wie der CO2-Minderung und Stauvermeidung sowie zur Gesundheitsförderung liefern. Die Verlagerung von Pendlerwegen auf Radschnellverbindungen (RSV) kann dabei unterstützen.

Doch lohnt sich für eine Kommune beispielsweise der Bau einer Radschnellverbindung oder ist das Nutzungspotenzial doch zu gering und steht nicht im Verhältnis zu den anfallenden Kosten? Um diese Fragen besser einschätzen und bewerten zu können, hat die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) den Leitfaden „Radschnellverbindungen - Leitfaden zur Potenzialanalyse und Nutzen-Kosten-Analyse“ veröffentlicht.

Zu sehen ist das Cover des Leitfadens Radschnellverbindungen

Potenzialanalyse sowie Nutzen-Kosten-Analyse

Der Leitfaden ist unterteilt in die zwei Analyseschritte

  • Potenzialanalyse sowie
  • Nutzen-Kosten-Analyse.

Er basiert auf dem Forschungsbericht „Einsatzbereiche und Entwurfselemente von Radschnellverbindungen“, den die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Auftrag des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV), erstellt hat.

Ziel des Leitfadens ist es, die Planungen künftiger Radschnellverbindungen durch die Vermittlung wichtiger Informationen sowie durch Berechnungsgrundlagen zu erleichtern. Zudem vermittelt er Informationen und Erläuterungen zur konkreten Anwendung einer Potenzial- sowie Nutzen-Kosten-Analyse, um diese im Rahmen von Planungen für Radschnellverbindungen selbst erstellen zu können.

Zu sehen ist ein Radschnellweg auf einer Brücke bei Mühlheim mit Fahrradfahrenden Radschnellweg mit Fahrradfahrenden bei Mühlheim

Zur Aufbereitung der Nutzen-Kosten-Analyse enthält der Leitfaden auch eine Tabellenvorlage zur Darstellung der Nutzen- und Kostenkomponenten mit ihrer jeweiligen monetären Wirkung.

Die Broschüre sowie die Kosten-Nutzen-Analyse sind kostenfrei bei der BASt zu beziehen bzw. stehen als DOWNLOAD zur Verfügung.

Den Begriff „Radschnellweg“ und seine Abgrenzung zu den Begriffen „Radschnellverbindung“ und „Radvorrangroute“ haben wir in eigenen Beiträgen dargestellt.