Navigation und Service

Transferstelle

Hier erhalten Sie Informationen und Antworten auf Fragen und Themenstellungen zur Förderung und Finanzierung des Radverkehrs. Unser Service der Transferstelle richtet sich an alle Radverkehrsakteurinnen und -akteure, insbesondere Länder und Kommunen.

Last updated 14.3.2022

0221/
5776-5699

Telefon-Hotline der Transferstelle

Ihr persönlicher Kontakt zu uns.

Wir informieren Sie über Förderprogramme und -möglichkeiten, die im Bezug zur Radverkehrsentwicklung in Deutschland stehen.

Sie erreichen uns über die nebenstehende Hotline oder auch per E-Mail: Transferstelle.Mobilitaetsforum@bag.bund.de

Ihr Wegweiser zur Radverkehrsförderung

Bedarfstragenden, d.h. inhaltlich und fachlich Zuständigen sowie potenziellen Zuwendungsempfängerinnen und -empfängern, bieten wir individuelle, praxisrelevante Informations- und Unterstützungsmöglichkeiten. Wir stellen Überblicke und bedarfsgerechte Informationen zu den verschiedenen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Neben dem Austausch über die verschiedenen Fördermöglichkeiten stellen wir Ihnen zukünftig auch „Werkzeugkästen“ bereit. Diese werden praktikable Lösungsansätze, Leitfäden und Checklisten sowie eine praxisnahe Sammlung erfolgreicher Beispiele und neuer Erkenntnisse zur Förderung und Planung des Radverkehrs für den urbanen und ländlichen Raum beinhalten. Insbesondere auch der Blick über räumliche Grenzen hinweg und das Denken in überregionalen Radnetzen werden unterstützt.

Zusätzlich stellen wir den Kontakt zu zuständigen Anlaufstellen her und vermitteln auf Wunsch passende Expertinnen und Experten für Anregungen und zukünftige Projekte.

Auf einen Blick – Die Aufgaben der Transferstelle:

  • Zusammenstellung aktueller Informationen zu den verschiedenen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten,
  • Angebot individueller Informations- und Unterstützungsmöglichkeiten für Bedarfstragende, potenzielle Empfängerinnen und Empfänger von Zuwendungen oder Finanzhilfen,
  • Beantwortung von allgemeinen Förderanfragen,
  • Bereitstellung und Weiterentwicklung der bekannten Förderfibel mit Übersicht zu aktuellen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten des Bundes und der Länder zum Radverkehr,
  • Kontakt zu zuständigen Anlaufstellen, Fachexpertinnen und -experten,
  • Aufbereitung und Erstellung von Leitfäden, Projektergebnissen, Präsentationen,
  • „Werkzeugkästen“ mit praktischen Lösungsansätzen, Leitfäden, Checklisten, Projektbeispielen und neuen Erkenntnissen zur Planung des Radverkehrs für den urbanen und ländlichen Raum,
  • Verknüpfung mit Innovations- und Austauschplattformen,
  • Vernetzung mit und von Akteurinnen und Akteuren.

Darüber hinaus treffen Sie uns auf Fachkongressen, Messen und weiteren Veranstaltungen rund um den Radverkehr – digital oder persönlich.