Navigation und Service

Modernitätsfonds (mFUND)

Finanzierungsdetails
Förderung besteht bis 30.06.2024. Sollte die zeitliche Anwendung der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO) ohne die Beihilferegelung betreffende relevante inhaltliche Veränderungen verlängert werden, verlängert sich die Laufzeit dieser Förderrichtlinie entsprechend, aber nicht über den 31.12.2025 hinaus.
Rechtsgrundlage Förderrichtlinie „Modernitätsfonds“ vom 30.9.2021, BAnz AT 30.09.2021 B6
Inhaltliche Eingrenzungen Der mFUND unterstützt Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die mit den Daten des BMVI digitale Nutzungs- und Vernetzungsmöglichkeiten wie z. B. neue Navigationsdienste, innovative Sharing-Plattformen, intelligente Reiseplaner oder hochpräzise Wetter-Apps entwickeln. Die Schwerpunkte der Förderung sind: Datenzugang, datenbasierte Anwendungen und Daten-Governance.
Förderlinie 1: „Kleine Forschungsprojekte/ Vorstudien/ Machbarkeitsstudien/ Konzeptstudien“, Förderlinie 2: „Angewandte Forschung und Experimentelle Entwicklung“ und Mittel aus dem Investitionsgesetz Kohleregionen.
Lokale Eingrenzungen keine
Förderkonditionen Mit der Innovationsinitiative mFUND (Modernitätsfonds) fördert das BMDV seit 2016 Forschungs- und Entwicklungsprojekte rund um digitale datenbasierte Anwendungen für die Mobilität 4.0. Neben der finanziellen Förderung unterstützt der mFUND mit verschiedenen Veranstaltungsformaten die Vernetzung zwischen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Forschung sowie den Zugang zum Datenportal mCLOUD.
Der mFUND unterstützt die Entwicklung digitaler Geschäftsideen, die auf Mobilitäts-, Geo- und Wetterdaten basieren. Dazu zählen z.B. neue Navigationsdienste, innovative Sharing-Plattformen, intelligente Reiseplaner oder hochpräzise Wetter-Apps.
Fördermittelgeber ist das BMDV.
Antragstellung bei Projektträger TÜV Rheinland Consulting GmbH/ VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Telefon: 0221/806 2664
E-Mail: info@mfund.de

Informationen zum Modernitätsfonds

Sonstige Hinweise Am 20.10.21 startete der zweite mFUND-Förderaufruf "Digitalisierung und datenbasierte Innovationen für Mobilität 4.0 und Daseinsvorsorge in den Braunkohlerevieren“ (§ 17 S.1 Nr. 2 InvKG).
Am 01.04.2022 startete der zweite Förderaufruf der mFUND Förderlinie 1 für kleine Projekte und Studien.
Am 07.07.2022 startete der zehnte Förderaufruf der mFUND-Förderlinie 2. Gesucht werden Verbund- und Einzelvorhaben mit einer maximalen Förderung von drei Millionen Euro zu verschiedenen Themenschwerpunkten und Einreichungskategorien.
Am 28.10.2022 startete der dritte mFUND-Förderaufruf "Digitalisierung und datenbasierte Innovationen für Mobilität 4.0 und Daseinsvorsorge in den Braunkohlerevieren“

Das Antragsverfahren ist zweistufig. In der ersten Stufe reichen Sie Ihre Projektskizze ein. Bitte beachten Sie die aktuellen Förderaufrufe. In der zweiten Verfahrensstufe werden Sie für Ihre positiv bewertete Projektskizze aufgefordert, einen förmlichen Förderantrag vorzulegen. Für die Erstellung Ihrer Projektskizze und Ihres Antrags nutzen Sie bitte das elektronische Antragssystem easy-Online.

Finanzierungstyp Förderung
Link zur Rechtsgrundlage Förderrichtlinie mFUND
Land

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Bund bzw. bundesweit

Art der Maßnahme

Die folgenden Radverkehrsmaßnahmen können so finanziert werden. Falls dies nur mit Einschränkungen möglich ist, ist dies angegeben.

Infrastruktur Innerorts

  • Selbstständige Radwege, eingeschränkt
  • Instandsetzung Fahrbahnen, eingeschränkt
  • Bestandsverbesserungen, eingeschränkt

Infrastruktur Außerorts

  • Selbständige Radwege, eingeschränkt
  • Radwanderwege, eingeschränkt
  • Bestandsverbesserung, eingeschränkt